Komponistensuche

Suche nach Nachnamen

Detailsuche

Repertoiresuche

Katalogsuche

Stadt Braunschweig verleiht Louis Spohr Musikpreis 2004 an Peter Ruzicka

Dem Komponisten, Dirigenten und Knstlerischen Leiter der Salzburger Festspiele Peter Ruzicka wird im kommenden Jahr von der Stadt Braunschweig der Louis Spohr Musikpreis Braunschweig verliehen. Die bergabe des mit 10.000 Euro dotierten Preises wird am 14. Mrz 2004 im Rahmen des siebenten Sinfoniekonzertes des Staatsorchesters Braunschweig stattfinden. Die Entscheidung der Jury fr die Verleihung des Preises an Peter Ruzicka begrndet sich auf sein kompositorisches, in sich abgeschlossenes Gesamtwerk und seine herausragenden Vermittlungsttigkeiten fr die zeitgenssische Musik.

Ausgehend von der ehrenamtlich-brgerschaftlichen Initiative Louis Spohr haben sich die Partner Richard Borek Stiftung, Stiftung NORD/LB-FFENTLICHE und Braunschweiger Vereinigter Kloster- und Studienfonds mit dem Staatstheater Braunschweig und der Stadt Braunschweig in dem Bestreben verbunden, gemeinsam den Louis Spohr Musikpreis Braunschweig zu stiften. Dieser Musikpreis ist im Jahr 2002 mit dem Ziel konzeptioniert worden, das Leben und insbesondere das opulente Werk des 1784 in Braunschweig geborenen und sehr bedeutenden Komponisten, Violinvirtuosen, Dirigenten und Musikpdagogen Louis Spohr zu wrdigen und wieder strker in das Bewusstsein der Musikliebhaber zu heben. Bereits 1953 stiftete die Stadt Braunschweig den sogenannten Ludwig Spohr, der bis 1994 vergeben wurde.

Der neue Preis wird zuknftig alle drei Jahre das Schaffen eines bedeutenden lebenden zeitgenssischen Komponisten oder einer Komponistin, die der Musik der Gegenwart innovative Perspektiven erffnet und dem europischen Musikleben neue Wege gewiesen hat, wrdigen.