Komponistensuche

Suche nach Nachnamen

Detailsuche

Repertoiresuche

Katalogsuche

Porträtkonzert für zwei enge Freunde: Gubaidulina und Suslin reisen persönlich nach Augsburg

Die Katholische Akademie Augsburg veranstaltet am 8./9. Dezember 2003 ein Doppelporträt der Komponisten Sofia Gubaidulina und Viktor Suslin, das von dem Cellisten Julius Berger organisiert wird. Im letzten Jahr war das Augsburger Dezember-Porträt dem polnischen Komponisten Krzysztof Penderecki gewidmet gewesen.

Folgende Werke gelangen zur Aufführung:

08. Dezember 2003

Gubaidulina, Streichquartett Nr. 3

Suslin, „Chanson contre raison“ für Violoncello solo

Suslin, „Ton H“ für Violoncello und Klavier

Gubaidulina, „Quaternion“ für 4 Violoncelli

Suslin, Madrigal für 2 Violoncelli

Suslin, Sonata per violoncello e percussione

09. Dezember 2003

Gubaidulina, „Am Rande des Abgrunds“ für 7 Violoncelli und 2 Aquaphone

Die Mitwirkenden sind u.a.:

Julius und Hyung-Yung Berger, Violoncelli

Quatuor Benaim

Beide Komponisten werden den Konzerten beiwohnen.