Komponistensuche

Suche nach Nachnamen

Detailsuche

Repertoiresuche

Katalogsuche

Ein Echo dem ECHO 2003

Unter den Preistrgern des ECHO KLASSIK 2003 sind der Geiger Maxim Vengerov, der bei EMI eine hochgelobte Einspielung von Werken Rodion Shchedrins, Bach und Ysayes (EMI CD 557384 2) vorgelegt hat, sowie die Cellistin Han-Na Chang mit ihrer Einspielung von Sergej Prokofjews Sinfonia concertante und der Violoncello-Sonate op. 119 (EMI CD 557438 2).

Vengerov ist zum Instrumentalisten des Jahres gekrt worden. Als UNICEF-Botschafter engagiert sich der Geigenvirtuose seit 1997 fr junge Musiker aus Lndern der Dritten Welt, viele seiner Konzerte sind Benefizauftritte. 1989 trat er mit dem Amsterdamer Concertgebouworkest erstmals im Westen auf. Vengerov hat schon viele Preise erhalten, darunter zweimal den renommierten Gramophone Award.

Die andere EMI-CD mit der Solistin Han-Na Chang wurde als Konzerteinspielung des Jahres ausgezeichnet. Als die Koreanerin 1995 den Vertrag bei ihrer Plattenfirma unterschrieb, war sie gerade zwlf Jahre alt. Bereits 1994 hatte sie den 5. Internationalen Rostropowitsch-Cellowettbewerb gewonnen und den Preis fr Zeitgenssische Musik noch dazu. 1995 gab sie ihr Debt in Seoul mit der Schsischen Staatskapelle Dresden unter Giuseppe Sinopoli. Seitdem hat sie unter anderem mit Seijo Ozawa, Leonard Slatkin und Riccardo Muti musiziert.