Komponistensuche

Suche nach Nachnamen

Detailsuche

Repertoiresuche

Katalogsuche

Ein Leuchtturm in Magdeburg?

Die Basis fr die Kammeroper Der Leuchtturm von Peter Maxwell Davies bildet eine historische Begebenheit, die in einem Gerichtsprotokoll dokumentiert ist. Im Dezember 1900 fuhr das Leuchtturm- und Hafenversorgungsschiff Hesperus zum Leuchtturm der Flannan Inseln auf den ueren Hebriden. Bei seiner Ankunft war der Leuchtturm leer, die drei Wrter hatten ihn offensichtlich in aller Eile verlassen. Die Oper behandelt die fiktiven Geschehnisse im Leuchtturm und versucht zu rekonstruieren, was sich zwischen den drei Leuchtturmwrtern abgespielt haben knnte. Sie bietet nur eine spekulative Mglichkeit der Auflsung, kein endgltiges Ergebnis fr den ungelsten Fall. Die Mnner streiten sich, vertreiben sich die Zeit mit Singen von Liedern, die wie eine Refelxion aufs eigene Leben wirken, und spielen Karten. Als Folge ihrer Isolation verfallen die Wrter einer nach dem andern dem Wahnsinn. Mit dem Legen von Tarotkarten kommen starke mystische Elemente und eine damit verbundene Zahlensymbolik in die Oper, die sich auch in der Musik widerspiegeln.

Am 9. Januar 2004 hat eine Neuinszenierung dieser packenden Oper am Theater Magdeburg Premiere.