Komponistensuche

Suche nach Nachnamen

Detailsuche

Repertoiresuche

Katalogsuche

Flötentöne mit Sofia Gubaidulina

Vom 26. bis 28. März 2004 lädt die Hochschule für Musik und Theater Hamburg wieder zur einem Festival der besonderen Art ein. Vom 26. bis 28. März 2004 gibt es in Kooperation mit der Deutschen Gesellschaft für Flöte ein Flöten-Festival. Flötisten, Instrumentenbauer und Verlage aus aller Welt kommen hier zusammen zu Workshops, Konzerten und einer Noten- und Instrumentenausstellung (26.3., 12.00-20.00 Uhr / 27.3. 9.00-20.00 Uhr). Beim Eröffnungskonzert (26.3., 14.00 Uhr) spielen Flötisten aus Südamerika die Musik ihrer Länder. Außerdem gibt es neben zahlreichen Workshops Konzerte mit Hamburger Hochschulprofessoren sowie Preisträgern internationaler Wettbewerbe. Insgesamt sind 72 Kompositionen zu hören, darunter auch Flötenwerke von Clara Schumann und Sofia Gubaidulina.

Die große russische Komponistin Sofia Gubaidulina schrieb folgende Werke für dieses Instrument: Sonatine für Flöte solo (Ed. 6612), „Allegro rustico“ / „Klänge des Waldes“ für Flöte und Klavier (Ed. 814), Quartett für 4 Flöten/4 Altflöten in G (Ed. 1918) und „Garten von Freuden und Traurigkeiten“. Trio für Flöte, Viola, Harfe und Sprecher (ad lib.) (Ed. 845).