Komponistensuche

Suche nach Nachnamen

Detailsuche

Repertoiresuche

Katalogsuche

Germanies finest composers: Jan Müller-Wieland und Peter Ruzicka in New York

Das New Yorker Museum of Arts and Design veranstaltet zur Eröffnung der aus Frankfurt eingeladenen Ausstellung „Corporate Identity“ am 25. März 2004 ein Konzert mit Werken für Streichinstrumente und Schlagzeug von ausgewählten zeitgenössischen Komponisten aus Deutschland. Die Ankündigung lautet:

„Direct from Germany! Recent music for strings and percussion by some of Germany’s finest composers. Four United States premieres.“

Es erklingen unter anderem Jan Müller-Wielands Sieben Bagatellen für Violoncello und Marimba sowie Peter Ruzickas kurzes „Salut“ für Streichquartett. In beiden Fällen handelt es sich um US-Erstaufführungen. Die Interpreten sind:

Airi Yoshioka, Violine I

Andrea Schultz, Violine II

Veronica Salas, Viola

Madeleine Shapiro, Violoncello

Eric Phinney, Marimba