Komponistensuche

Suche nach Nachnamen

Detailsuche

Repertoiresuche

Katalogsuche

„Ich, Nero!“

Am 2. Mai 2004 kommt am Pfalztheater Kaiserslautern ein neues Ballett von Eva Reinthaler nach Musik von Dmitri Schostakowitsch zur Uraufführung: „Ich, Nero!“

Der römische Kaiser ist als Prototyp des verrückten und grausamen Brandstifters in die Geschichte eingegangen - wer hat nicht Peter Ustinov in "Quo vadis" als entfesselten Lyraspieler vor der Kulisse des brennenden Rom vor Augen.

Heute zeichnen wir mit einem kritischen Blick auf die Geschichtsschreiber ein neues Bild von Nero und seiner Zeit: eine kulturelle Blütezeit der Gesellschaft unter einem Herrscher, der das Weltreich vierzehn Jahre lang in Frieden und Wohlstand regierte.

Eva Reinthaller präsentiert mit den Mitteln des Tanzes die Psychologie dieser Persönlichkeit und charakterisiert seine unmittelbare Umgebung. Die musikalische Leitung hat Ekhart Wycik. Es tanzt das

Ballettensemble des Pfalztheaters. In den Hauptpartien sind zu erleben: Constantin Mateescu (Nero), Felicitiy Hader (Agrippina), Olga Anikejenko (Octavia), Adonis Daukajew (Seneca), Olivera Kramaric/Jaqueline Ullrich (Poppaea), Stanislav Kramaric (Tigellinus), Stefan Hammel (Rufus).

Von Schostakowitsch-Werken erklingen Ausschnitte aus seiner Operette „Moskau, Tscherjomuschki“, den Ballettsuiten und –musiken sowie der 1. Sinfonie.