Komponistensuche

Suche nach Nachnamen

Detailsuche

Repertoiresuche

Katalogsuche

Oleh Krysa spielt Prokofjew in Hamburg

Der in Polen geborene und in der Ukraine aufgewachsene Geiger Oleh Krysa war Schler von David Oistrach am Moskauer Konservatorium. In den frhen Jahren seiner Karriere gewann er Preise bei den internationalen Musikwettbewerben in Montreal, beim Tschaikowsky-, Wieniawsky- und Paganini-Wettbewerb. 1971 debtierte der in Russland bereits hochgeschtzte Geiger in den USA.

Sein Engagement fr die zeitgenssische Musik lie Komponisten wie Alfred Schnittke, Valentin Silwestrow oder Wjatscheslaw Artjomow Werke fr Oleh Krysa schreiben. Krysa tritt insbesondere mit seiner Ehefrau, der Pianistin Tatjana Tschekina, als Duo auf.

Im Rahmen der M.P.Belaieff-Konzertreihe im Hamburger Museum fr Kunst und Gewerbe werden Krysa und Tschekina am 28. Mai 2004 die Sonate fr Violine und Klavier Nr. 1 f-moll op. 80 von Sergej Prokofjew spielen. Beide Violinsonaten des groen russischen Komponisten hat das Duo erst vor kurzem auf CD eingespielt. Neben Prokofjew stehen im Belaieff-Konzert noch Violinwerke von Valentin Silwestrow, Johannes Brahms, Claude Debussy und Karol Szymanowski auf dem Programm.