Komponistensuche

Suche nach Nachnamen

Detailsuche

Repertoiresuche

Katalogsuche

Der große Klarinettist Prof. Jost Michaels ist tot

Der große deutsche Klarinettist, Pianist und Dirigent Prof. Jost Michaels ist am 21. Juni 2004 gestorben. Geboren 1922, studierte Jost nach seiner Ausbildung bei seiner Mutter, Ilse Fromm-Michaels, Klarinette und Klavier an der Musikhochschule Hamburg, wurde 1942 Erster Klarinettist im Städtischen Orchester Göttingen und war 1945-50 Solo-Klarinettist im Symphonieorchetser des NWDR in Hamburg. Seit 1949 bis zu seinem Ruhestand lehrte er an der Musikhochschule Detmold. Als Solist bereiste Michaels auch Südamerika, Südafrika und Asien. Er gründete das Detmolder Bläserquintett und den Detmolder Bläserkreis und trat daneben seit 1946 auch in einem eigenen Trio auf. Michaels gab bei den Sikorski Musikverlagen zahlreiche ältere Klarinettenmusik in exzellent edierten Ausgaben heraus und bemühte sich ständig um vergessenes Repertoire. Sein großes Fachwissen spiegelte sich außerdem in zahlreichen Aufsätzen für Fachzeitschriften, unter anderem „Das Orchester“.

Jost Michaels wird am 30. Juni 2004 auf dem Friedhof Hamburg-Ohlsdorf beigesetzt.