Komponistensuche

Suche nach Nachnamen

Detailsuche

Repertoiresuche

Katalogsuche

„Mario und der Zauberer“ von Stephen Oliver in Stuttgart

Ein Wagnis, den literarisch brillanten Text „Mario und der Zauberer“ des Nobelpreisträgers Thomas Mann zur Vorlage einer Oper zu machen, ohne dem Genre der texttreuen, theatralisch jedoch nur bedingt wirksamen Literaturoper zu verfallen. Stephen Oliver (1950-1992) hat den Zugriff allerdings gewagt, und es gelingt ihm eine szenisch sinnvolle und atmosphärisch dichte und spannungsvolle Erzählung. Nachdem das Libretto für eine deutsche Textfassung eingerichtet wurde, zeigt die Junge Oper am 25. Juni 2004 die deutschsprachige Erstaufführung des Werkes.

Die musikalische Leitung dieser Produktion von der Jungen Oper der Staatsoper Stuttgart im Kammertheater hat Wolfgang Heinz, die Inszenierung übernimmt Manfred Weiß. In den Hauptrollen sind Matthias Eschli (Mario), Motti Kastón (Cipolla) und Sarah Maria Sun (Signora Angiolieri) zu erleben.