Komponistensuche

Suche nach Nachnamen

Detailsuche

Repertoiresuche

Katalogsuche

Chappells „Paddington Bear“ längst ein Kinderkonzertklassiker

Der Saal war voller Kinder bei der Münchner Aufführung von Herbert Chappells „Paddington Bear’s First Concert“. Seit der knuffige Bär zum ersten Mal seine Tatze auf den Bahnsteig des gleichnamigen Londoner Bahnhofs gesetzt hat, hat er im Sturm die Herzen der Kinder erobert. Die bärige Weltkarriere begann in einer britischen Fernsehserie, mittlerweile ist Paddington häufiger Gast auf internationalen Konzertbühnen. In der liebenswerten Geschichte tritt Paddington überraschend aufs Podium, freut sich über Haydns Sinfonie mit dem Paukenschlag und ärgert sich über Schubert, der es nicht schaffte, seine „Unvollendete“ fertig zu kriegen. Ein Glück, dass Paddington Bear in den Musikern des Orchesters geduldige Freunde findet.

Wer das wundervoll nostalgische, mit vielen Jazz- und Filmmusikelementen versehen Stück für Erzähler und Orchester auf Tonträger genießen möchte, dem sei die Einspielung der Hamburger Symphoniker empfohlen, die bei der Deutschen Grammophon erschienen ist (ISBN 459818-2). Das Noten- und Aufführugsmaterial ist über die Sikorski Musikverlage Hamburg erhältlich.