Komponistensuche

Suche nach Nachnamen

Detailsuche

Repertoiresuche

Katalogsuche

Ein „toller, einzigartiger Band“: Oliver Fachs „Toni Sombrero“ für Kinder

Die musikalische Abenteuergeschichte „Toni Sombrero und der alte Matador“ für B-Trompete oder andere B-Instrumente mit zweiter Stimme in B (SIK 1520) ist überaus positiv angenommen worden. In der Fachzeitschrift Schweizer Musikzeitung (Nr. 4, April 2005, S. 35/36) schreibt Willi Röthenmund über die Neuerscheinung:

„Oliver Fach erzählt zusammen mit der Bilderbuch-Illustratorin Hanna Bluethmann eine südamerikanische Abenteuergeschichte in 14 Bildern. Eine zentrale Textstelle lautet: ‚Zwei Dinge mochte Toni am liebsten – Trompete spielen und sein ungestümes Pferd Jupiter!’ Die Geschichte wird auf drei Ebenen parallel vorangetrieben: Ein fesselnder Text, eindrückliche Bilder und natürlich die passende Musik, vornehmlich südamerikanische Tänze wie Rumba, Samba, Tango und Bossa Nova. Aber auch ein Elefantenmarsch, ein Rock, ein Walzer und eine Ballade runden die Stilvielfalt der klangmalerischen und süffigen Stücke ab.

Der tolle Band, in seiner konsequenten Umsetzung bisher einzigartig auf dem Markt, richtet sich an junge Trompeter im zweiten und dritten Spieljahr, denn sowohl bezüglich der Vorzeichen, des Tonumfangs von a bis c“, der Phrasierung und der rhythmischen Strukturen (viele Synkopen) werden einige Kenntnisse vorausgesetzt. Ad libitum kann auch eine zweite Stimme dazugespielt werden. Auf der CD erklingen wohltuend akustische Instrumente je in einer Fassung mit und ohne Trompete. Die Geschichte von Toni Sombrero würde sich ausgezeichnet für ein Trompetenfeature in der Grundschule eignen.“