Komponistensuche

Suche nach Nachnamen

Detailsuche

Repertoiresuche

Katalogsuche

Die Wahrheit über Prokofjew – Band 4 der Prokofjew-Studien erschienen

Neues über Sergej Prokofjew: Der vierte Band der Prokofjew-Studien präsentiert mit der vollständigen deutschen Übersetzung des erst 2004 in russischer Sprache veröffentlichten Erinnerungstagebuches von Mira Mendelson-Prokofjewa (1915-1968), der zweiten Ehefrau des Komponisten, über die auch für Prokofjew harten Nachkriegsjahre in Stalins Sowjetunion ein musikhistorisches Dokument ersten Ranges.

Die Aufzeichnungen von Mira Mendelson-Prokofjewas, ursprünglich als Fortführung von Prokofjews bekannter Autobiographie angelegt und in Teilen auch noch von ihm selbst durchgesehen, gehen angesichts der zahlreichen, in vollem Wortlaut eingefügten Dokumente, Briefe und Protokolle über den Charakter eines Tagebuches oder Augenzeugenberichtes weit hinaus. Der Leser erhält detailliert Kenntnis von den Auseinandersetzungen um die letzten Bühnenwerke des Komponisten und gewinnt ein ungeschminktes Bild von den Vorgängen im Hintergrund des sowjetischen Musiklebens, ein Bild, das betroffen macht und viele bislang verbreitete Ansichten über den Komponisten korrigieren wird.

Zur Veröffentlichung:

Mira Mendelson-Prokofjewa: Die Wahrheit über Prokofjew – Das Drama der letzten Jahre (Prokofjew-Studien, Band 4). – studia slavica musicologica ssm 38. – Verlag Ernst Kuhn, Berlin, 2005. – ISBN 3-936637-07-5