Komponistensuche

Suche nach Nachnamen

Detailsuche

Repertoiresuche

Katalogsuche

Musik über ein Bild - Moritz Eggerts „Interior At Petworth“ in Erlangen

Das ars nova-Ensemble unter seinem Leiter Werner Heider steckt voller Premieren-Fieber. Am 13. November 2005 wird es das neue Werk „Interior At Petworth“ für Septett (ein Auftragswerk des BR Studio Franken) von Moritz Eggert in Erlangen aus der Taufe heben.

Eggert schreibt selbst zu seinem Stück:

„Interior At Petworth (Innenraum in Petworth) ist das mysteriöseste Bild aus dem Spätwerk des Malers Turner und hat schon Generationen von Kunstwissenschaftlern Rätsel aufgegeben. Das Rätsel fängt schon damit an, dass niemand so richtig weiß, was eigentlich auf dem Bild dargestellt ist. (...) Viel mehr noch als das Bild selber hat mich stets die Idee eines solchen Bildes fasziniert. Turners Bild verweigert sich jeder Deutung, ohne aber gegenstandslos zu sein. Der Innenraum in Petworth ist ein Raum der völligen Entgrenzung, eine quasi assoziative Ansammlung von scheinbar kenntlichen Objekten, die gerade in ihrer Anordnung aus dem Korsett des Kenntlichen ausbrechen. (...)."

Moritz Eggert: „Interior At Petworth”

Uraufführung am 13. November 2005, 17.00 Uhr, in Erlangen (Musikinstitut)

ars nova-ensemble, Ltg.: Werner Heider

Folgeaufführungen: 14.11., 19.30 Uhr, Bayreuth (Klaviermanufaktur Steingraeber & Söhne), 15.11., 20.00 Uhr, Nürnberg (Germanisches Museum)