Komponistensuche

Suche nach Nachnamen

Detailsuche

Repertoiresuche

Katalogsuche

„Harlekinade“ mit Mozart und Schnittke

Das in Hamburg ansässige Ensemble Resonanz lädt anlässlich des 250. Geburtstages von Wolfgang Amadeus Mozart zu einem Sonderkonzert unter dem Titel „Harlekinade“ in die Hamburger Musikhalle am 29. Januar 2006 ein. Der Komponist und Dirigent Jürg Wyttenbach selbst ist der besondere Gast des Abends: Am Klavier interpretiert er gemeinsam mit dem Ensemble auch ein eigenes Werk. Anschließend leitet er bei Alfred Schnittkes weltberühmtem Stück „Moz-Art à la Haydn“ das Ensemble vom Dirigentenpult aus. In Schnittkes satirischer Improvisation folgen Dissonanzen auf musikalische Zitate und szenische Effekte. Die Anspielungen auf vergangene Stilepochen machen „Moz-Art" zu einem hintergründigen und vergnüglichen Beispiel für Polystilistik – ein Begriff, den Schnittke in den 60er Jahren geprägt hat, um das Zusammenwirken von vermeintlichen Zitaten traditioneller Musik mit seiner ureigenen Sprache auszudrücken.