Komponistensuche

Suche nach Nachnamen

Detailsuche

Repertoiresuche

Katalogsuche

Thomas Krämer: „Neues vom Grafen R.“ für Blasorchester

Thomas Krämers Persiflage „Neues vom Grafen R.“ auf den Radetzky-Marsch von Johann Strauss (Vater) entstand Auftragswerk vom Bund Saarländischer Musikvereine für Symphonisches Blasorchester. Der 1952 im ostwestfälischen Hille geborene Thomas Krämer war zunächst an der Detmolder Musikhochschule als Privatdozent tätig, bevor er 1985 als Professor für Musiktheorie und Gehörbildung an die Musikhochschule Saarland berufen wurde. Krämer hat zahlreiche Werke für Chor, Orchester und Kammermusikbesetzung komponiert, wofür er mehrfach mit Preisen ausgezeichnet wurde, so 1988 mit dem großen ,,Kirchenmusikpreis der Stadt Neuss".

Stimmen und Partitur zu Krämers „Neues vom Grafen R.“ können als Kaufmaterial erworben werden. Die Wertungsspiele des BSM-Wettbewerbs beginnen am 4. November im Großen Sendesaal des Saarländischen Rundfunks und laufen über mehrere Monate an den verschiedensten Orten.