Komponistensuche

Suche nach Nachnamen

Detailsuche

Repertoiresuche

Katalogsuche

Augusta Read Thomas zu Gast im Rudolf Steiner Haus Hamburg

Anlsslich der Tagung des Musikseminars Hamburg ist Augusta Read Thomas vom 24. bis 25. November 2006 zu Gast in Hamburg. Die Tagung wird dieses Jahr von dem Thema Natur und Spiritualitt in der Musik bestimmt. Einerseits soll damit ein Forum fr zeitgenssische Neue Musik in Hamburg geschaffen werden, andererseits soll das Musikseminar einen Kulturaustausch zwischen Ost und West anregen. Read Thomas vertritt den Westen, der Japaner Toshio Hosokawa reprsentiert den Osten.

Augusta Read Thomas studierte an der Northwestern University, Yale University und an der Royal Academy of Music. Nach dem Abschluss wurde sie als Professorin an die Northwestern University berufen. Diese Stellung gab sie jedoch 1997 zugunsten ihres kompositorischen Schaffens auf. Heute ist sie Composer-in-Residence des Chicago Symphony Orchestra. Sie gewann mehrere Preise, ihre Werke wurden unter anderem unter der Leitung von Esa-Pekka Salonen, Pierre Boulez, Christoph Eschenbach und Daniel Barenboim aufgefhrt.

Das Musikseminar whlte Read Thomas, weil sie in ihrer Musik Bezug zur Natur nehme, sowohl in den Stimmungen ihrer Werke, wie in ihren Werktiteln. Am Freitag, den 24. November werden zunchst einige ihrer Werke zu Gedichten von Emily Dickson im Rahmen einer Eurythmieauffhrung zu hren sein. Am Samstag, den 25. November finden am Nachmittag Podiumsdiskussion und Werkeinfhrung mit Augusta Read Thomas statt, am Abend werden einige ihrer Werke wie Lovesongs, Bells Ring Summer oder Etudes durch verschiedene Solisten und den Kammerchor des Musikseminar Hamburg aufgefhrt.