Komponistensuche

Suche nach Nachnamen

Detailsuche

Repertoiresuche

Katalogsuche

Sofia Gubaidulina erhält Hamburger Bach-Preis 2007

Die Komponistin Sofia Gubaidulina erhält den mit 10.000 Euro dotierten Hamburger Bach- Preis 2007. Die Übergabe findet am 6. Februar 2007 im Anschluss an das Konzert der Kremerata Baltica unter der Leitung von Gidon Kremer in der Laeiszalle statt. Auf dem Konzertprogramm steht u.a. die Aufführung des Werkes „Die Leier des Orpheus“ von Sofia Gubaidulina.

Der Bach-Preis wurde 1950 von Senat und Bürgerschaft gestiftet. Er wird alle vier Jahre verliehen. Vorherige Preisträger sind u.a. Paul Hindemith (1951), Ernst Krenek (1966), György Ligeti (1975), Alfred Schnittke (1992) und zuletzt Adriana Hölszky (2003).

Die Jury hob in ihrer Begründung hervor, Sofia Gubaidulina habe „eine Brücke zwischen östlichen und westlichen Musiksystemen geschaffen“.