Komponistensuche

Suche nach Nachnamen

Detailsuche

Repertoiresuche

Katalogsuche

Mstislaw Rostropowitsch verstarb am 27. April 2007

Am 27. April 2007 ist der russische Dirigent und Cellist Mstislaw Rostropowitsch in Moskau im Alter von 80 Jahren verstorben. Rostropowitsch war mit Klassikern der russischen Moderne wie Sergej Prokofjew, Dmitri Schostakowitsch und Alfred Schnittke und Komponistengren der ganzen Welt persnlich bekannt und befreundet.

Mstislaw Rostropowitsch war nicht nur einer der bedeutendsten Cellisten des 20. Jahrhunderts, im Laufe seines Lebens hat er sein knstlerisches Spektrum auch durch Dirigate, Kompositionen und Bearbeitungen wesentlich erweitert.

Besonders aufsehenerregend waren beispielsweise die Opernauffhrungen von Alfred Schnittkes Leben mit einem Idioten sowie Gesualdo unter seiner Leitung. Rostropowitschs unvergleichliches Cellospiel hat viele zeitgenssische Komponisten zu Widmungskompositionen inspiriert. Zahlreiche Werke von Komponistenfreunden seiner russischen Heimat sind durch ihn im Westen bekannt und populr geworden. Als Instrumentalist und Dirigent hat er sich besonders fr die russische Avantgarde eingesetzt.