Komponistensuche

Suche nach Nachnamen

Detailsuche

Repertoiresuche

Katalogsuche

Märchenhaft: „Rotkäppchens Schlaflied“ von Jan Müller-Wieland am Theater Osnabrück

Jan Müller-Wieland ist einer von vier Komponisten des Kinderopernprojektes „Klonk 3 – Rotkäppchen, lauf!“, das am 17. Mai 2007 am Staatstheater Osnabrück zur Uraufführung gelangt. Herausgekommen sei, so die Veranstalter, eine Kammeroper für drei Sänger in ständig wechselnden Rollen, in der sich auf humorvolle Weise fantasievolle Spielereien im Land zwischen Wachsein und Schlaf im Rahmen eines der bekanntesten Märchen tummeln. Kaleidoskopartig werden dabei verschiedene Facetten der Rotkäppchen-Geschichte gespiegelt.

Die musikalischen Minidramen der vier Komponisten können sowohl in ihrer kombinierten Form unter dem Titel ROTKÄPPCHEN, LAUF! als auch als Einzelwerke aufgeführt werden. Jan Müller-Wielands Beitrag ist eine Szene mit dem Titel „Rotkäppchens Schlaflied“. Nach der Uraufführung am emma-theater/Theater Osnabrück geht die Produktion weiter nach München. Die bayerische Premiere am Theater in der Entenbachstraße ist am 20. Juni 2007. Für die Saison 2007/08 plant Osnabrück darüber hinaus eine Wiederaufnahme dieser Produktion.