Komponistensuche

Suche nach Nachnamen

Detailsuche

Repertoiresuche

Katalogsuche

Klavierskizzen zu HÖLDERLIN: „PARERGON“ von Peter Ruzicka wird in Moers uraufgeführt

Uraufführungen wie diese können gleich in mehrfacher Hinsicht mit großer Spannung erwartet werden. Einerseits handelt es sich bei „PARERGON, Sieben Skizzen zu ‚Hölderlin’ für Klavier“ von Peter Ruzicka eben um ein ganz neues Werk, andererseits gibt diese Skizzenfolge bereits einen Eindruck von etwas parallel hierzu im Entstehen Befindlichen: die zweite Oper von Peter Ruzicka HÖLDERLIN, die 2008 zur Uraufführung gelangen wird.

Ruzicka selbst sagt hierzu: „Der siebenteilige Klavierzyklus entstand parallel zur Arbeit an meinem Musiktheater HÖLDERLIN um die Jahreswende 2006/07. Es sind musikalische Verläufe, die sich aus frühen Skizzen wie auch aus späteren Orchesterabschnitten formten. Die Konzentration auf die ‚linearen’ Möglichkeiten des Klaviers erschien mir als eine Möglichkeit, sehr komplexe Gestalten auf die kürzest mögliche Form des Ausdrucks zu beschränken. Es sind Szenen, die in der Abfolge virtuoser Szenen und kontemplativer ‚Zuständlichkeit’ wie ‚Impromptus’ wirken mögen. Sie gehen neben der Oper ihren durchaus eigenen Weg, als ein komponiertes ‚Parergon’.“

Der Pianist Christopher Tainton wird „PARERGON, Sieben Skizzen zu ‚Hölderlin’ für Klavier“ am 1. Juli 2007 im Rahmen des Festivals Ruhr in Moers zur Uraufführung bringen.