Komponistensuche

Suche nach Nachnamen

Detailsuche

Repertoiresuche

Katalogsuche

Das Musikereignis des Jahres 2007: Dresdner Uraufführung von Alfred Schnittkes Sinfonie Nr. 9

Die Uraufführung von Alfred Schnittkes Neunter Sinfonie am 16. Juni 2007 in der Dresdner Frauenkirche durch die Dresdner Philharmonie unter Dennis Russell Davies ist das größte Medienereignis der Musikwelt in diesem Jahr.

Kurz vor seinem Tod am 3. August 1998 brachte der von Krankheit schwer gezeichnete Alfred Schnittke mit zitternder Hand seine dreisätzige Neunte Sinfonie zu Papier. Schnittkes Witwe Irina betrachtete die Partitur nach dem Tod ihres Mannes als eine Art Vermächtnis und bemühte sich wiederholt darum, einen Kollegen ihres Mannes zu finden, der die zum Teil schwer lesbare Handschrift entziffern und – wo nötig – vorsichtig ergänzen und korrigieren sollte. Nach zwei missglückten bzw. unvollendeten Rekonstruktionsversuchen anderer Autoren konnte schließlich der 1953 geborene russische Komponist Alexander Raskatov gewonnen werden. Dieser nun entwickelte die Idee, dem Werk im Sinne eines Epilogs eine völlig eigenständige Komposition beizufügen, die in Dresden ebenfalls uraufgeführt wird. „Nunc dimittis“ betitelte er dieses vokalsinfonische Werk und vertonte darin Texte Joseph Brodskys und des orthodoxen Mönchs Starets Siluan. Raskatov betont, dass er „Nunc dimittis“ getrennt von der Schnittke-Sinfonie betrachtet und auch zur separaten Aufführung empfehle. Allerdings habe er bei der Rekonstruktion des Autographs stets das Gefühl gehabt, Schnittke habe an einen vierten Satz gedacht.

Der Passus „Nunc dimittis“ entstammt dem Lobgesang des Simeon aus dem Lukasevangelium (Lukas 2, 29-32) und bezieht sich mit den Worten „Nun entlässest du, Herr, deinen Knecht“ auf den greisen Simeon, der kurz vor seinem Tod dem Jesuskind begegnet und erst dann in Frieden sterben kann. Raskatov: „Beide Texte stehen in exaktem Einklang mit der Idee des ‚Abschieds’, der Idee dieser Sinfonie. Dies war auch ausschlaggebend für meine Auswahl.“

Weitere Aufführungen der Neunten Sinfonie finden in New York (7.11.2007) und in Linz (26.4.2008) statt.