Komponistensuche

Suche nach Nachnamen

Detailsuche

Repertoiresuche

Katalogsuche

Der georgische Komponist Gija Kantscheli beim Vale of Glamorgan Festival in Wales

Das Vale of Glamorgan Festival in Wales (4. bis 8. September 2007) wird in diesem Jahr Gija Kantscheli in den Mittelpunkt stellen. Hierzu wird der Komponist persönlich anreisen. Am Rande der Aufführungen wird es auch zu Podiumsinterviews und Pressegesprächen mit Kantscheli kommen.

Folgende Werke stehen auf dem Festivalprogramm:

4. September 2007
„Nach dem Weinen“ für Violoncello solo
(Adrian Bradbury)

5. September 2007
„Nachtgebete“ aus dem Zyklus "Leben ohne Weihnacht" für Streichquartett und Tonband
(Solstice Quartet)

6. September 2007
„Kapote“ für Akkordeon, Schlagzeug, Bassgitarre und Streichorchester
(Andreas Borregaard, BBC National Orchestra of Wales, Grand Llewellyn) 

7. September 2007
„Rag-Gidon-Time“ für Violine und Klavier
„Time ... and again” für Violine und Klavier
(Madelaine Mitchell, Huw Watkins)

8. September 2007
„Amao omi“ für gem. Chor und Saxophonquartett - Britische Erstaufführung
(„Tenebrae“-Chor, Raschèr Saxophon Quartett)