Komponistensuche

Suche nach Nachnamen

Detailsuche

Repertoiresuche

Katalogsuche

Deutsche Erstaufführung von Gija Kantschelis „Ex contrario“ in Wildbad Kreuth

Zum Abschlusskonzert des Oleg Kagan Musikfestes am 12. Juli 2007 trifft die barocke Kunst Antonio Vivaldis auf zeitgenössische Musik des estnischen Komponisten Arvo Pärt und des Georgiers Gija Kantscheli, dessen Werk „Ex contrario“ in Wildbad Kreuth seine deutsche Erstaufführung erlebt. Realisiert wird dieses einzigartige Konzertprogramm vom Münchener Kammerorchester und gleich fünf Solistinnen und Solisten: Von den Geigern Svjatoslav Moroz, Maria Kagan, Pavel Vernikov und Andres Mustonen, der auch die Gesamtleitung des Konzerts innehat, sowie von der Cellistin Natalia Gutman, der künstlerischen Leiterin des Festivals.

Gija Kantscheli (*1935)

„Ex contrario“

für zwei Violinen, Streicher, Keyboard, Bassgitarre und Zuspiel-Klänge

Deutsche Erstaufführung

Andres Mustonen, Violine

Pavel Vernikov, Violine