Komponistensuche

Suche nach Nachnamen

Detailsuche

Repertoiresuche

Katalogsuche

Filmdokumente zu Leben und Schaffen Alfred Schnittkes – eine Veranstaltung der Deutschen Alfred Schnittke Gesellschaft in Hamburg

Die neu gegründete Deutsche Alfred Schnittke Gesellschaft lädt am 21. April 2008 (20.00 Uhr) zu einer Veranstaltung unter dem Motto „Portrait Alfred Schnittke“ in die Max-Brauer-Allee 24, Hamburg, ein. Die Veranstaltung ist Teil des Projektes „blurred edges“, 18 Tage aktueller Musik in Hamburg. Gezeigt werden an diesem Abend Filmdokumente zu Leben und Schaffen Alfred Schnittkes mit Alexander Ivashkin, einem Weggenossen des berühmten Komponisten. Alfred Schnittkes Witwe Irina und sein Sohn Andrej Schnittke haben ihre Teilnahme an der Veranstaltung zugesagt.

Das Programm im Einzelnen:

Einführung von Prof. Alexander Ivashkin

Filmdokumente zur Biographie aus dem Privatarchiv von Irina Schnittke

Filmdokumente zum kompositorischen Schaffen aus dem Privatarchiv von Irina Schnittke

„Peer Gynt“ – Filmausschnitte aus der Inszenierung von John Neumeier

Alfred Schnittkes Verleger, die Sikorski Musikverlage, werden mit einer Ausstellung der Publikationen seines Schaffens vertreten sein.