Komponistensuche

Suche nach Nachnamen

Detailsuche

Repertoiresuche

Katalogsuche

Uraufführung von Jan Müller-Wielands „Marcia d’amore“ in München

Am 11. Juni 2008 kommt es in der Galerie „camera artis“ München zur Uraufführung von Jan Müller-Wielands neuem Kammermusikwerk „Marcia d’amore“ für Viola d’amore und Klavier. Es handelt sich um ein Auftragswerk des Münchner Ensembles Octopus. Laut Müller-Wieland ist das Stück symbolisch Peter Grimes gewidmet, der Hauptfigur aus Benjamin Brittens gleichnamiger Oper. Im Uraufführungskonzert, das unter dem Motto „die andere saite - Neue Musik für Viola d'amore und Klavier“ steht, werden Ines Wein (Viola d'amore) und Yumi Sekiya (Klavier) die Solisten sein.

Der Komponist zu seinem Werk: „’Marcia d’amore’ bezieht sich vom Titel her u.a. auf den skurrilen Dokumentarfilm ’Comizio d’amore’ von Pier Paolo Pasolini aus den 60-er Jahren. Die Viola d’amore marschiert, promeniert, schlendert und tänzelt in meinem Stück durch die Gassen, Schluchten und Wege der Klavierlandschaft. Ein Liebesweg, Liebesmarsch, Sehnsuchtspfad entstand.“

11.06.2008

München, Galerie „camera artis”

UA Jan Müller-Wieland

„Marcia d’amore“ für Viola d’amore und Klavier

Solisten: Ines Wein (Viola d'amore), Yumi Sekiya (Klavier)

Auftragswerk des Münchner Ensembles Octopus