Komponistensuche

Suche nach Nachnamen

Detailsuche

Repertoiresuche

Katalogsuche

Bremer Musikfest 2008 mit Peter Ruzicka

Das Programm des Musikfestes Bremen 2008 wurde soeben verffentlicht. Herausragende Ereignisse werden das Konzert der Bremer Philharmoniker am 17. September mit Sergej Prokofjews 5. Sinfonie B-Dur op. 100 und am 9. September das Konzert Peter Ruzicka 60 sein. Im Rahmen des Widmungskonzertes zum 60. Geburtstag des vielseitigen Musikers, Intendanten, Komponisten und Dirigenten spielt das Minguet Quartett Peter Ruzickas 6. Streichquartett. Die Tageszeitung DIE WELT berichtet in ihrer Ausgabe vom 9. September ber das Musikfest Bremen und speziell dieses Konzert:

Wer nicht an Wunder glaubt, ist kein Realist", sagt ein altes persisches Sprichwort. Thomas Albert, der Intendant des Musikfestes Bremen, ist schon des Geldes wegen gezwungen, realistisch zu denken - und wird dafr immer wieder mit knstlerischen Wundern belohnt. Zum 19. Mal findet das von ihm gegrndete Musikfest Bremen vom 30. August bis 21. September in Bremen und Umland statt.

Einst wollte niemand an den Erfolg der Veranstaltungsreihe glauben, berichtet der Intendant. Heute aber sei ein durch und durch gesundes Flchenfestival der Metropolregion daraus geworden, das Bremen zum Zentrum habe, die Einladungen in benachbarte Stdte und Gemeinden aber niemals ausschlge. "Die Nachfrage aus dem Umland wchst", berichtet Albert, "so dass wir bei den Plnen fr 2009 auf 16 Spielorte auerhalb aufstocken werden. Man mchte das Bremer Produkt auch auf dem Land haben." Bis in die Johanneskirche Tostedt, nach Wildeshausen, gar ins Emslandmuseum Schloss Clemenswerth oder den Dom zu Verden hat sich das Musikfest Bremen mittlerweile ausgebreitet. Dabei gben alle Beteiligten etwas in den Geldtopf. Es handele sich um eine solide Mischfinanzierung, zu 60 Prozent von Sponsorengeldern gespeist, wobei die Veranstaltungen im Umland durchaus hauptschlich von privaten Geldgebern gefrdert seien.

(...)

Fr zwei Jahre ist das Musikfest Bremen Kooperationen mit den Salzburger Festspielen eingegangen. Bis 2006 war hier Peter Ruzicka Intendant. Albert widmet dem Musikmanager, Komponisten und Dirigenten in Personalunion am 9. September ein Portrtkonzert, in dem das Minguet Quartett das beim Kissinger Sommer 2008 gerade erst uraufgefhrte 6. Streichquartett von Ruzicka erneut vorstellen wird. "Ich finde, dass Ruzicka ein unerhrt komplexes Musikerleben vorlebt. Er hat an der Hamburgischen Staatsoper unverkennbare Spuren hinterlassen und setzt bei der Mnchner Biennale groartige Akzente."