Komponistensuche

Suche nach Nachnamen

Detailsuche

Repertoiresuche

Katalogsuche

Jörn Arnecke überreicht Simone Young Partitur der „Kristallisationen“

Die Philharmoniker Hamburg bringen am 7. Juni 2009 in Hamburg das neue Konzertstück „Kristallisationen“ für Klarinette, Fagott und Orchester von Jörn Arnecke zur Uraufführung. Am Donnerstag, d. 22. Januar 2009 um 12.00 Uhr, überreicht der Komponist im Rahmen einer Presseveranstaltung in der Laeiszhalle-Hamburg Simone Young die Partitur.

Der für dieses Werk aus der Geologie entlehnte Begriff der Kristallisation bezeichnet die chemische Veränderung von Stoffen zu verdichteten Formen mit festen physikalischen Eigenschaften. Auf den Klang übertragen bedeutet dies so viel wie der Versuch, Klangstrukturen durch Auflösung und Entzerrung immer transparenter zu machen und die „Leuchtkraft“ bestimmter Strukturen zu verdeutlichen.