Komponistensuche

Suche nach Nachnamen

Detailsuche

Repertoiresuche

Katalogsuche

"... ins Offene ..." - Porträtkonzert für Peter Ruzicka auf NDR Kultur

Die Uraufführung seiner neuen Oper HÖLDERLIN an der Staatsoper Unter den Linden Berlin im November 2008 liegt knapp drei Monate zurück. Für den Komponisten Peter Ruzicka war dieser Anlass aber nicht der einzige Höhepunkt im vergangenen Jahr. Im Juli 2008 feierte der ehemalige Intendant der Hamburgischen Staatsoper und der Salzburger Festspiele und künstlerische Leiter der Münchener Biennale seinen 60. Geburtstag. Die NDR-Reihe „das neue werk“ widmete dem Autor zusammen mit der Hamburger Freien Akademie der Künste am 24. Oktober 2008 ein Portraitkonzert im Rolf-Liebermann-Studio, das in der Soiree am 8. Februar von 22.00 bis 00.00 Uhr zur Ausstrahlung kommen wird.

Im Zentrum dieses Konzertes und damit der Soiree-Sendung stehen drei der insgesamt sechs Streichquartette von Ruzicka, gespielt vom Minguet Quartett, darunter auch die Hamburger Erstaufführung des jüngsten Gattungsbeitrags „Erinnerung und Vergessen“ für Streichquartett und Sopran. Das NDR Sinfonieorchester spielt unter der Leitung des Komponisten zudem die auf Hölderlins Kosmos bezogene Musik für 22 Streicher „... ins Offene ...“.

Peter Ruzicka wird in dieser NDR-Sendung mit eigenen Worten in einige seiner Stücke einführen.