Komponistensuche

Suche nach Nachnamen

Detailsuche

Repertoiresuche

Katalogsuche

John Neumeier erhält Andersen-Preis für „Kleine Meerjungfrau“ mit Musik von Lera Auerbach

Hamburges Ballettintendant John Neumeier erhält für seine Choreographie „Die kleine Meerjungfrau“ nach Musik der russisch-amerikanischen Komponistin Lera Auerbach den Hans-Christian-Andersen-Ehrenpreis 2009. Das Preiskomitee bezeichnete die Arbeit als „das bedeutendste Hans-Christian-Andersen-Ballett unserer Zeit“.

Die Premiere dieser bereits zweiten gemeinsamen Produktion von Auerbach und Neumeier hatte am 15. April 2005 im neu eröffneten Opernhaus des Königlichen Theaters Kopenhagen stattgefunden. Im Sommer 2007 wurde das Werk dann zum ersten Mal in Hamburg vorgestellt und zahlreiche Male wiederaufgeführt. Zu seiner choreographischen Umsetzung sagte John Neumeier einmal: „Ich benutze weder einen Film noch andere Tricks. Ich benutze, wie im japanischen Theater, eine strenge Gestensprache, wie sie bei traditionellen mythischen oder überirdischen Geschichten verwandt wird.“

Der Hans-Christian-Andresen-Ehrenpreis wird am 2. April 2009, dem Geburtstag des Dichters übrigens, im Theater in Odense, Andersens Heimatstadt auf der Insel Fünen, verliehen.