Komponistensuche

Suche nach Nachnamen

Detailsuche

Repertoiresuche

Katalogsuche

Sofia Gubaidulinas Violinkonzert „Offertorium“ mit Arabella Steinbacher beim NDR Hamburg

Das NDR Sinfonieorchester spielt Sofia Gubaidulinas weltbekanntes erstes Violinkonzert „Offertorium“ in seinem Abonnementkonzert am 5. und 6. April 2009 in der Hamburger Laeiszhalle. Solistin ist Arabella Steinbacher. Die junge deutsch-japanische Geigerin war schon als Kind ein herausragendes Talent. Inzwischen gilt sie als ausgereifte Künstlerin, die aufgrund ihrer durchdachten Interpretationen und einer außergewöhnlichen Tonschönheit höchste Anerkennung erfährt.

„Ich schreibe keine weltliche Musik“, sagt Sofia Gubaidulina, die das Komponieren als einen religiösen Akt begreift. Ihr „Offertorium“, das dem lettischen Geiger Gidon Kremer gewidmet ist, der das Werk 1981 in Wien uraufgeführt hat, besteht aus drei großen Abschnitten, die unmittelbar ineinander übergehen. Gubaidulina variiert das berühmte Königsthema von Bachs „Musikalischem Opfer“ als eine – wie der NDR in seinen Programminformationen es formuliert – „innig-rhapsodische Klage, in der sich die Violine immer wieder aus der dunklen Tiefe in lichteste Höhen empor spielt.“