Komponistensuche

Suche nach Nachnamen

Detailsuche

Repertoiresuche

Katalogsuche

Neue Namen, neue Stücke, neue Ausgaben – Sikorski auf der Frankfurter Musikmesse 2009

Mit Ferran Cruixent, Jörn Arnecke, Claus-Steffen Mahnkopf, Efim Jourist und Vassily Lobanov sind neue Komponistennamen in unseren Katalogen hinzugekommen. Das spiegelt sich auch in frisch gedruckten Ausgaben wie Mahnkopfs „Beethoven-Kommentar“ für Klavier (SIK 8602), „Prospero-Fragmente“ für Klavier (SIK 8609), „Illuminations du brouillard“ für Oboe und Klavier (SIK 8606), „Succolarity“ für Flöte (SIK 8611), 3. Kammersymphonie (SIK 8603), „Hommage à Daniel Libeskind“ für Ensemble sowie Arneckes „Inschriften“ für Streichquartett (SIK 8626) oder „Gezeiten“ für Orchester (SIK 8624) wider. In der immer weiter wachsenden Sikorski-Bearbeitungsreihe sind zwei Kammerorchesterbearbeitungen berühmter Beethoven-Streichquartette von Rudolf Barschai erschienen (SIK 1734 und 1735). Passend zur CD-Ersteinspielung des berühmten und in aller Welt aufgeführten zweiten Violinkonzerts „In tempus praesens“ von Sofia Gubaidulina durch Anne-Sophie Mutter ist nun der Klavierauszug des Werkes verfügbar (SIK 8582). Abgeschlossen ist auch die Serie der „Russischen Klavierschule“ inklusive begleitender Doppel-CDs: Spielband/Band 3 inklusive Doppel-CD (SIK 2379 a).