Komponistensuche

Suche nach Nachnamen

Detailsuche

Repertoiresuche

Katalogsuche

Neue Ensemblemusik von Frangis Ali-Sade

Ali-Sade_Les_nymphas_les_nuages_UA

Frangis Ali-Sade ist beim diesjährigen Festival „Musique de chambre à Giverny“ zum ‚Composer in Residence’ ernannt worden. Am 20. August 2017 kommt es dort nun zur mit Spannung erwarteten Uraufführung ihres Werks „Les nymphéas – les nuages“ für Violoncello solo, Flöte, zwei Violinen und Viola nach dem gleichnamigen Bild von Claude Monet.

Im Museum des Impressionismus im französischen Giverny werden ausgewählte Solisten des Festivals das neue 14-minütige Ensemblewerk, welches Ali-Sade jüngst vollendete, präsentieren.

Im Rahmen des Festivals werden darüber hinaus Ali-Sades Werke „Raegs (Tanz)“ und „Mugam-sayagi“ für Streichquartett aufgeführt.

Die in Baku/Aserbaidschan geborene Komponistin beging am 28. Mai 2017 ihren 70. Geburtstag. Ihre höchst individuelle Musiksprache schwankt zwischen Orient und Okzident, zwischen Avantgarde und Tonalität, zwischen folkloristischen Einflüssen und neuen Techniken.

Promotion-Video des Festivals: 

20. August 2017
Giverny
Musée des impressionnismes, 15:30 Uhr
Uraufführung Frangis Ali-Sade,
„Les nymphéas – les nuages“ für Violoncello solo, Flöte,
zwei Violinen und Viola
Nach dem gleichnamigen Bild von Claude Monet
Mit Solisten des Festivals

 

» Zeige alle News

 

Bildergalerie