Komponistensuche

Suche nach Nachnamen

Detailsuche

Repertoiresuche

Katalogsuche

„meta/morph VI: jumble“ von Schachtner erlebt Uraufführung in München

Schachtner_meta_morph_VI_jumble_UA

Im Rahmen des Festivals ‚aDevantGarde.14‘ (23.-28. Mai 2017) kommt es in der Bayerischen Akademie der Schönen Künste in München am Eröffnungstag, dem 23. Mai 2017, zur Aufführung von Johannes X. Schachtners Werkzyklus „meta/morph“ durch das Landesjugendensemble Neue Musik Berlin unter der Leitung von Gerhard Scherer. Hierfür hatte der Komponist im Auftrag des Münchner Festivals seinen bisher aus fünf Sätzen bestehenden Zyklus kürzlich um einen 6. Satz mit dem Titel „meta/morph VI: jumble“ erweitert, der nun im Rahmen des Festivalkonzerts am 23. Mai 2017 zur Uraufführung gelangt. Die ersten fünf Sätze des Werkzyklus waren bereits am 17. Februar 2017 durch das Jugendensemble für Neue Musik Dortmund/Münster uraufgeführt worden.

Johannes X. Schachtner zu seinem neuen Werk:
„Mein Werk ‚meta/morph VI: jumble‘ setzt die Reihe kleiner Etüden für Ensemble fort, die alle — stilistisch und ästhetisch — höchst unterschiedlich eine Zwölftonfolge Anton Weberns variieren. Im sechsten Satz ist die Tonfolge nun mit einem rhythmischen Modell verbunden, in welches das heterogene musikalische Material ‚eingepasst‘ wird und sich dann mehrmals — immer wieder neu verschachtelt —  wiederholt, ehe es schließlich in ein ‚Wirrwarr‘ (dt. für jumble) abgleitet.“

23. Mai 2017
München
Bayerische Akademie der Schönen Künste, 19 Uhr
Uraufführung: Johannes X. Schachtner,
„meta/morph VI: jumble“ für Ensemble
Landesjugendensemble Neue Musik Berlin
Gerhard Scherer (Leitung)

 

» Zeige alle News