Komponistensuche

Suche nach Nachnamen

Detailsuche

Repertoiresuche

Katalogsuche

Marius Felix Lange ist für den Deutschen Musikautorenpreis 2017 nominiert

Am 30. März 2017 verleiht die GEMA in Berlin zum neunten Mal den Deutschen Musikautorenpreis an herausragende Komponisten und Textdichter. Einer der zur Auszeichnung vorgesehenen Komponisten ist Marius Felix Lange in der Kategorie „Komposition für das Musiktheater“. Lange hat eine Reihe von Familienopern veröffentlicht, darunter „Schneewittchen“, „Die Schneekönigin, „Vom Mädchen, das nicht schlafen wollte“ und „Das Gespenst von Canterville“.

Eine siebenköpfige Fachjury hat die Nominierten in sieben von zehn Preiskategorien ermittelt. Aus den Einreichungen von Mitgliedern der GEMA und der Berufsverbände (DKV, DTV, DMV) sowie eigenen Vorschlägen der Juroren hat die Jury Komponisten und Textdichter ausgewählt, die für ihr herausragendes musikalisches Schaffen geehrt werden. „Die Nominierten stehen stellvertretend für die Vielfalt und die unglaubliche Menge an faszinierenden Werken, die von Mitgliedern der GEMA in unterschiedlichen Genres und Sparten geschaffen werden“, so Jurysprecher Andreas Weidinger über die Wahl der Nominierten. „Als ein solches Zeichen wollen wir als Jury die Auswahl der Preisträger und den Deutschen Musikautorenpreis gern verstanden wissen.“

 

» Zeige alle News