Komponistensuche

Suche nach Nachnamen

Detailsuche

Repertoiresuche

Katalogsuche

Lera Auerbachs Ballettmusik „Tatjana“ in Hamburg wieder im Spielplan

Der Hamburger Choreograph John Neumeier arbeitet seit vielen Jahren mit der russisch-amerikanischen Komponistin Lera Auerbach zusammen. Nach der Produktion „Préludes CV“ war auch ein abendfüllendes Ballett nach Hans Christian Andersens Märchensujet „Die kleine Meerjungfrau“ mit Musik von Lera Auerbach entstanden, das heute in aller Welt aufgeführt wird..

Frei nach Alexander Puschkins Versroman „Eugen Onegin“ erzählt John Neumeiers Ballett „Tatjana“ aus dem Jahr 2014 von der ersten, unglücklichen Liebe eines jungen Mädchens und seiner Entwicklung zu einer starken, reifen Frau. Im Februar 2017 ist „Tatjana“ an vier Abenden wieder an der Hamburgischen Staatsoper zu erleben. Die Titelrolle wird von der Ersten Solistin des Hamburg Balletts, Hélène Bouchet, verkörpert, die Rolle des Eugen Onegin übernimmt Edwin Revazov, Carsten Jung ist als Prinz N. zu erleben. Die Partien von Olga Larina und Vladimir Lensky verkörpern Leslie Heylmann und Alexandr Trusch (03. und 04.02.) sowie Carolina Agüero und Christopher Evans (16. und 17.02.).

Lera Auerbach:
„Tatjana“. Ballett von John Neumeier nach „Eugen Onegin" von Alexander Puschkin
Hamburgische Staatsoper
Aufführungen: 3., 4., 16. und 17. Februar 2017, jeweils 19.30 Uhr

 

» Zeige alle News