Komponistensuche

Suche nach Nachnamen

Detailsuche

Repertoiresuche

Katalogsuche

Vassily Lobanov wird 70 am 2. Januar 2017

Vassily Lobanov wurde am 2. Januar 1947 in Moskau geboren. Er studierte von 1963 bis 1971 am Moskauer Konservatorium Klavier bei Lew Naumow und Komposition bei Sergei Balassanjan. Er studierte außerdem bei Juri Cholopow (Musikwissenschaft) und Alfred Schnittke (Instrumentation).

Von 1977 bis 1990 war Lobanov der Pianist in einem Klaviertrio mit dem Geiger Oleg Kagan und der Cellistin Natalia Gutman. Legendär waren seine Auftritte als Klavierduo-Partner von Svjatoslav Richter in den Jahren 1982 bis 1985. Bis zum heutigen Tag tritt er mit Wiktor Tretjakow, Yuri Bashmet und Natalia Gutman in einer Klavierquartettformation auf. Lobanov gab zahlreiche Meisterkurse für Klavier und Kammermusik. 1990 emigrierte er nach Deutschland. 1997 übernahm er eine Professur für Klavier an der Hochschule für Musik Köln.

In den Jahren 1997 bis 2001 war Lobanov Künstlerischer Leiter der von ihm gegründeten Osnabrücker Kammermusiktage. Seit 2013 lebt er in Bulgarien. Zentrale Werke im Schaffen Lobanovs sind Instrumentalkonzerte wie ein Cellokonzert op. 42 und ein Konzert für Trompete, Schlagzeug und Streichorchester op. 70, eine Klarinettensonate op. 45, eine Flötensonate op. 38 und die 2. Violoncellosonate op. 54.

Fotorechte: Archiv Sikorski Musikverlage

 

» Zeige alle News