Katalogsuche

Suche nach Nachnamen

Detailsuche

Dejan Lazic: Variationen über „Hava Nagila“

„Die ursprüngliche Idee zu den ‚Variationen über Hava Nagila‘ kam mir 1998. Da ich mich bis dahin nur mit der europäischen Musikfolklore beschäftigt hatte, kam mir zunächst die Vorstellung, die Folklore des Nahen (und etwas später auch des Fernen) Ostens zu erforschen, als etwas völlig Neues und Exotisches vor. Das wohlbekannte hebräische Volkslied ist hier in der Originalform erhalten geblieben. Jede der im klassischen Sinne aneinander gereihten Variationen meines Stückes für Flöte und Klavier stellt für die Flöte eine neue Herausforderung dar (staccato, legato, Intervallsprünge, auf und absteigende Läufe, gebrochene Akkorde, etc.). Obwohl das Klavier wichtige Aufgaben in der Gesamtstruktur des Stückes hat, ist der Klavierpart doch zum großen Teil auf eine begleitende Funktion ausgerichtet.“

(Dejan Lazic)

 

» Weitere Informationen / zum Shop