Komponistensuche

Suche nach Nachnamen

Detailsuche

Repertoiresuche

Katalogsuche

Gerald Reschs „Drift“ vor österreichischer Erstaufführung

Resch_Drift_Kian_Soltani_Copyright_Juventino_Mateo

Spätestens seit seinem Ersten Preis bei der Internationalen Paulo Cello Competition 2013 in Helsinki hat sich der gerade erst 23 Jahre alte Kian Soltani auf der höchsten Ebene der neuen Cellisten-Generation etabliert. Gemeinsam mit dem Wiener Concert-Verein (Leitung: James Judd) wird der 1992 in Bregenz geborene Soltani am 21. November 2016 Gerald Reschs „Drift“ für Violoncello und Kammerorchester im Stadttheater in Wels zur österreichischen Erstaufführung bringen.

Der österreichische Komponist schrieb sein Werk im Auftrag des Dirigenten Peter Sommerer, unter dessen Leitung das Konzertstück am 18. März 2014 in Schleswig durch den TONALi-Gewinner Alexey Stadler und dem Schleswig-Holsteinischen Sinfonieorchester zur Uraufführung gelangte.

Gerald Resch zur Entstehung seines Konzertstücks „Drift“:
„Beim Komponieren von ‚Drift‘ dachte ich an Wellenbewegungen an der Meeresoberfläche, die durch Windströmungen entstehen. Zwar folgen die Wellen der Richtung des Windes, allerdings vielfach gebrochen und verzerrt durch die inneren Bewegungen der Wassermassen, und umso langsamer, je tiefer. Dieses Aufeinandertreffen unterschiedlicher Bewegungsrichtungen und Geschwindigkeiten interessiert mich auch musikalisch. Ich übersetze diese Beobachtung in ‚Drift‘ in kurze melodische Linien, die rhythmisch profiliert sind und so verschiedene charakteristische Motive ausprägen. Diese Motive beeinflussen sich gegenseitig und werden permanent variiert, kombiniert und überlagert. Dabei spielen Imitationen in verschiedenen Geschwindigkeiten eine wichtige Rolle. Verschiedene formale Stationen (in der Partitur z.B. als ‚Brandung‘, ‚Impulse‘, ‚Schwarm‘ oder ‚Kanon‘ ausgewiesen) verwandeln sich kontinuierlich ineinander und kehren im Verlauf des etwa 15-minütigen Stücks – nach einer Kadenz des Solo-Cellos in der Mitte der Komposition – in veränderter Reihenfolge wieder. ‚Drift‘ wurde auf Anregung des Dirigenten Peter Sommerer komponiert und ist ihm gewidmet.“

Weitere Aufführungen von „Drift“ in Österreich finden im Laxenburger Schloss am 25.11. (19:30 Uhr) und 26.11. (16:30 Uhr) im Rahmen der Laxenburger Schlosskonzerte sowie am 27.11. im Musikverein Wien (19:30 Uhr) statt. Auch bei diesen Konzerten werden Kian Soltani und der Wiener Concert-Verein unter James Judd die Interpreten sein.

21. November 2016
Wels
Stadttheater, 19:30 Uhr
Österreichische Erstaufführung: Gerald Resch,
„Drift“ für Violoncello und Kammerorchester
Kian Soltani (Violoncello)
Wiener Concert-Verein
James Judd (Leitung)

Fotorechte Kian Soltani: Juventino Mateo

 

» Zeige alle News