Komponistensuche

Suche nach Nachnamen

Detailsuche

Repertoiresuche

Katalogsuche

CD „Ballet Jeunesse“ mit Klassikern von Prokofjew und Chatschaturjan bei DECCA erschienen

Bereits gute sieben Jahre ist es her, dass sich der erfolgreiche Hamburger Musikproduzent Matthias Arfmann (u.a. Jan Delay und Beginner) seiner bislang wohl größten Mission verschrieben hat. Sein ambitioniertes Ziel: Die Klassiker der europäischen Ballettmusik neu zu arrangieren. Ihre ganze Schönheit und Strahlkraft ins „Hier und Jetzt“ zu holen und neu zu beleben. Sie so zu bearbeiten, dass sie für ein junges Publikum zugänglich und auf spannende Weise erlebbar werden. Die Idee des „Ballet Jeunesse“ war geboren.

In einem jahrelangen kreativen Prozess hat Matthias Arfmann Klassiker wie z.B. den „Säbeltanz“ von Aram Chatschaturjan und Sergej Prokofjews „Romeo und Julia“ sowie „Peter & der Wolf“ ins 21. Jahrhundert geholt. Genauer gesagt: ins Jahr 2016! Aus insgesamt 13 Ballettklassikern mit zum Teil über 200 jähriger Geschichte sind heute Songs geworden. Songs, die ihre Kraft und Stärke in einer faszinierenden Balance zwischen alt und neu, zwischen Konzertsaal und Tanzfläche, zwischen Sonate und Break Beat entfalten.

„Ballet Jeunesse“ wurde im September 2016 auf dem traditionsreichen Label DECCA/Universal Music veröffentlicht. Diverse Kulturfestivals signalisierten bereits ihr Interesse an Live-Aufführungen, der deutsch-französische TV Sender ARTE begleitete die Geschichte des „Ballet Jeunesse“ dokumentarisch. Gastkünstler wie u.a. Jan Delay sind auf den Stücken zu hören. Die Erben von Sergej Prokofjew gaben dessen längstes und bekanntestes Ballettwerk „Romeo und Julia“ für das „Ballet Jeunesse“ weltweit erstmals für eine solche Bearbeitung frei.

CD-Info:

Matthias Arfmann – Presents
„Ballet Jeunesse“
Künstler: Matthias Arfmann, Onejiru Schindler,
Milan Meyer-Kaya, Peter Imig, Sebastian Maier,
Chassy Wezar, Jan Delay u.a.
Deutsches Filmorchester Babelsberg, Wiener Philharmoniker, Orpheus Chamber Orchestra, Berliner Philharmoniker, Hamburger Symphoniker
Bernd Ruf (Dirigent)
Decca - 0028947964490

 

» Zeige alle News