Komponistensuche

Suche nach Nachnamen

Detailsuche

Repertoiresuche

Katalogsuche

Deutsche Erstaufführung von Gija Kantschelis „Little Imber“

Kantscheli_Little_Imber_DEA

Im Rahmen des diesjährigen Haldern Pop Festivals (11.-13.08.2016) werden der Chor ‚Cantus Domus‘ und das Ensemble ‚stargaze‘ gemeinsam Gija Kantschelis Werk „Little Imber“ für Solostimme, Männerchor (gem. Chor), Kammerensemble und Tonband unter der Leitung von Ralf Sochaczewsky am 12. August 2016 zur deutschen Erstaufführung bringen.

Bereits der Titel belegt den unmittelbaren Bezug des Werkes auf den Ort Imber in Salisbury Plain, der in den Wirren des Zweiten Weltkrieges vor genau sechzig Jahren zum militärischen Sperrgebiet erklärt worden war. Damals wurden die hundertsechzig Einwohner evakuiert und mussten ihren Ort für die Stationierung von amerikanischen Soldaten räumen.

Im Auftrag der „Artangel Organisation“ komponierte Kantscheli das kammermusikalische Klangporträt „Little Imber“, welches seine Uraufführung am 21. September 2003 im britischen Imber durch den Knabenchor der Salisbury Cathedral, den Rustaveli Chor und Solisten des Matrix Ensembles unter der Leitung von Nika Memanaschwili erlebte.

12. August 2016
Haldern
Dorfkirche St.Georg, 11:45 Uhr
Deutsche Erstaufführung: Gija Kantscheli,
„Little Imber“ für Solostimme, Männerchor (gem. Chor), Kammerensemble und Tonband
Chor ‚Cantus Domus‘
Ensemble ‚stargaze‘
Ralf Sochaczewsky (Leitung)

 

» Zeige alle News