Komponistensuche

Suche nach Nachnamen

Detailsuche

Repertoiresuche

Katalogsuche

Neufassung von Frids „Das Tagebuch der Anne Frank“ für vier Instrumente

Im Rahmen des Crusell Music Festivals im finnischen Uusikaupunki (23. bis 30. Juli 2016) wird Grigori Frids Monooper „Das Tagebuch der Anne Frank“ am 28. Juli 2016 erstmals in einer Neufassung für vier Instrumente von Teppo Ali-Mattila präsentiert werden.

Die Ausführenden werden Mia Huhta (Anne Frank, Sopran), Johannes Piirto (Klavier), Paula Sundqvist (Violine), Christoffer Sundqvist (Klarinette) und Markus Hohti (Violoncello) sein.

Am 22. September 2015 gedachte die Musikwelt des 100. Geburtstags Grigori Frids († 22.09.2012), des großen russischen Komponisten und Schöpfers der Monooper „Das Tagebuch der Anne Frank“, die 1969 auf der Grundlage des Tagebuchtextes Anne Franks schuf. Sein Werk stellt eine erschütternde Chronik der Lebenssituation des jüdischen Mädchens dar, das mit seiner Familie von 1942 bis 1944 auf der Flucht vor der Verfolgung des Nazi-Regimes in einem Versteck lebte. Grigori Frid hat einzelne Momente herausgegriffen, die weniger auf die äußeren Umstände als vielmehr auf Annes ganz subjektive Wahrnehmung eingehen.

28. Juli 2016
Uusikaupunki
Cultural Centre Cruselli, 18 Uhr
Uraufführung: Grigori Frid / Teppo Ali-Mattila,
„Das Tagebuch der Anne Frank“. Monooper in zwei Akten (Neufassung für vier Instrumente)
Mia Huhta (Anne Frank, Sopran)
Johannes Piirto (Klavier)
Paula Sundqvist (Violine)
Christoffer Sundqvist (Klarinette)
Markus Hohti (Violoncello)

 

» Zeige alle News