Komponistensuche

Suche nach Nachnamen

Detailsuche

Repertoiresuche

Katalogsuche

Internationale Weinberg-Konferenz in Moskau 16. bis 19. Februar 2017

Offensichtlich wächst nun auch in Russland das Interesse an dem Komponisten Mieczyslaw Weinberg, insbesondere im Hinblick auf dessen 100. Geburtstag, den die Musikwelt im Jahre 2019 begeht. Anlässlich der russischen Erstaufführung der Originalfassung der Weinberg-Oper „Der Idiot“ am Bolschoi-Theater (Premiere: 12. Februar 2017) rufen die Musikwissenschaftler und Publizisten Andrej Ustinov, Alexander Laskowski und Jekaterina Kljutschnikowa zu einer internationalen Weinberg-Konferenz auf, die vom 16. bis 19. Februar 2017 in den Räumen des Bolschoi-Theaters und des Staatlichen Russischen Kunstwissenschaftlichen Instituts stattfinden wird. Die Veranstalter der Konferenz, die vom Russischen Kulturministerium unterstützt wird, sind das Bolschoi-Theater, das Opern- und Balletttheater Jekaterinburg, das Staatliche Russische Kunstwissenschaftliche Institut, das Adam-Mickiewicz-Institut Warschau und die russische Musikzeitung ‚Musykalnoje obosrenije‘. Die Teilnehmer sollen am ersten Konferenztag zunächst eine Vorstellung der Oper „Der Idiot“ besuchen und haben zwei Tage später die Möglichkeit, auch die zweite große Weinberg-Oper „Die Passagierin“ zu sehen, eine Produktion des Opern- und Balletttheaters Jekaterinburg, die am 18. und 19. Februar 2017 am Bolschoi-Theater gastiert. Die Konferenzleitung ruft nunmehr internationale Weinberg-Forscher und -Spezialisten auf, sich mit Vorträgen an dieser Konferenz zu beteiligen. Die Texte sollen anschließend in einem Symposiumsband abgedruckt werden. Man erhofft sich dadurch eine Bereicherung der wissenschaftlichen Literatur über Weinberg in russischer Sprache und der Weinberg-Forschung insgesamt.

 

» Zeige alle News