Komponistensuche

Suche nach Nachnamen

Detailsuche

Repertoiresuche

Katalogsuche

Zwanzig CDs mit legendären Aufnahmen von Rudolf Barschai

Der 2010 verstorbene Dirigent, Bratscher und Bearbeiter berühmter Vorlagen der Musikliteratur war eine Institution im internationalen Musikleben. Berühmt wurde er nicht zuletzt durch seine einfühlsamen und authentischen Bearbeitungen von Kammermusikwerken Dmitri Schostakowitschs und Sergej Prokofjews. Als besonders erfolgreich darf seine geniale Umsetzung des 8. Streichquartetts op. 110 von Dmitri Schostakowitsch gelten, die unter dem Namen Kammersinfonie op. 110 a berühmt wurde. Beim Label „ica classics“ ist nun eine Kollektion von 20 CDs unter dem Titel „A Tribute to Rudolf Barshai“ erschienen, die teilweise erstveröffentlichte Aufnahmen von Barschais Bearbeitungen der Fünf Stücke aus Prokofjews „Romeo und Julia“ op. 64 oder Streichquartett-Bearbeitungen von Schostakowitsch auch Dirigate Barschais von klassischen Werken wie Vivaldi-Konzerten oder einer Sinfonie von Boccherini enthält. Zudem ist Barschai auch als Bratscher etwa in Streichtrio-Aufnahmen von Werken Beethovens zu hören.

A Tribute to Rudolf Barshai
Featuring Sir Thomas Allen, Zara Dolukhanova,
Emil Gilels, Leonid Kogan, Yevgeny Nesterenko,
Tatiana Nikolayeva u.a.
ICAB 5136

 

» Zeige alle News