Komponistensuche

Suche nach Nachnamen

Detailsuche

Repertoiresuche

Katalogsuche

Amerikanische Erstaufführung: Gija Kantschelis „Dixi“ in Boston

Kantscheli_Dixi_USEA

Andris Nelsons dirigiert das Boston Symphony Orchestra bei der amerikanischen Erstaufführung von Gija Kantschelis „Dixi“ für Chor und Orchester am 24. März 2016 in Boston. Unterstützt wird das Boston Symphony Orchestra hierbei durch den Tanglewood Festival Chorus. Im Laufe des Konzertabends in der Boston Symphony Hall wird u. a. auch Dmitri Schostakowitschs Sinfonie Nr. 8 erklingen.

Gija Kantscheli zu „Dixi“:
„Meiner Auswahl der lateinischen Phrasen lag das Bestreben zugrunde, unsere Zeitgenossen daran zu erinnern, wie aktuell die Probleme bleiben, die bereits seit alters her existieren. Wir sind lediglich dazu berechtigt, daran zu erinnern, dass die Kluft zwischen Gut und Böse trotz der größten zivilisatorischen Fortschritte leider immer weiter wächst. Mit der Schaffung seiner großen Hymne der Freude und Einheit ist selbst Beethoven eine Besserung dieser Welt nicht gelungen. Und wir, die Normalsterblichen, haben nur das Recht, Hinweise auszusprechen und zu warnen.“

Weitere Aufführungen dieses Konzertprogramms finden am 25. März (13:30 Uhr) und am 26. März (20 Uhr) in der Boston Symphony Hall statt.

24. März 2016
Boston
Boston Symphony Hall, 20 Uhr
Amerikanische Erstaufführung: Gija Kantscheli,
„Dixi“ für Chor und Orchester
Tanglewood Festival Chorus
Boston Symphony Orchestra
Andris Nelsons (Leitung)

 

» Zeige alle News