Komponistensuche

Suche nach Nachnamen

Detailsuche

Repertoiresuche

Katalogsuche

Steven Heelein ist Gewinner des TONALi-Kompositionspreises 2016

Der aus Schweinfurt stammende Komponist Steven Heelein (geb. 1984) gewinnt den TONALi16 Kompositionspreis, der unter der Schirmherrschaft der russischen Komponistin Sofia Gubaidulina steht. Seine Komposition „Veitstanz“ für Klavier solo wird nun zum Pflichtstück für alle TONALi16-Wettbewerbsteilnehmer. Zudem wird das sechsminütige Werk in unserem Haus als Druckausgabe herausgegeben. Zu hören ist die Komposition gleich dreizehn Mal im Rahmen des TONALi16-Festes (11.-16. Juli 2016).

Steven Heelein wurde 1984 in Schweinfurt geboren und begann im Alter von elf Jahren, sich autodidaktisch das Orgelspielen anzueignen. Von 1999 bis 2009 studierte er Kirchenmusik, Komposition und Dirigieren in Schweinfurt, Kronach und Regensburg. Er unterrichtete an der Katholischen Universität Eichstätt/Ingolstadt das Fach Neue Musik und leitete das von ihm dort gegründete „Studio für experimentelle Musik“. Er ist künstlerischer Leiter der Vereinigung „UnternehmenGegenwart – Kammerensemble für Neue Musik Regensburg“ und Performer im „ensemble fluide – Erste Fluxus Regensburg“. Außerdem ist Heelein Gründungsmitglied der Fluxus-Band „EIC ATA 6“. Seit 2012 unterrichtet er als hauptamtlicher Dozent für Chor- und Orchesterleitung an der Hochschule für katholische Kirchenmusik und Musikpädagogik in Regensburg, seit 2015 ist er Professor für Chorleitung an der Hochschule für evangelische Kirchenmusik in Bayreuth.

Steven Heelein trat auch als Autor und Aktionsmaler an die Öffentlichkeit. 

 

» Zeige alle News