Komponistensuche

Suche nach Nachnamen

Detailsuche

Repertoiresuche

Katalogsuche

Zwei Schostakowitsch-Alben für den Grammy 2016 nominiert

58_Grammy_Verleihung_Schostakowitsch

Zum Ausgang des Jahres 2015 wurden soeben die Nominierungen für den renommierten „Grammy“-Award bekannt gegeben. In der Kategorie „Orchestral Performance“ ist auch die bewegende, bei der Deutschen Grammophon erschienene Einspielung des Boston Symphony Orchestras unter Andris Nelsons Leitung von Dmitri Schostakowitschs Sinfonie Nr. 10 op. 93 sowie der Passacaglia aus Schostakowitschs Oper „Lady Macbeth von Mzensk“ nominiert worden. Das Album trägt den Titel „Under Stalin’s Shadow“, womit auf Schostakowitschs gespanntes Verhältnis zum sowjetischen Diktator angespielt werden soll. Aufführungen der Oper „Lady Macbeth von Mzensk“ waren in den 1930-er Jahren von Stalin einst untersagt worden. Aber auch die 10. Sinfonie steht in unmittelbarem Zusammenhang zu Stalin, entstand sie doch in Stalins Todesjahr.

Das zweite für den Grammy im Bereich Kammermusik nominierte, beim Label CDA erschienene Album ist ebenfalls diesem Komponisten gewidmet. Es enthält Schostakowitschs Klavierquintett und das Streichquartett Nr. 2, gespielt vom Takács Quartet und dem Pianisten Marc-André Hamelin.

Die Grammy-Preisverleihung findet am 15. Februar 2016 in Los Angeles statt.

 

» Zeige alle News